Die Ausweisung von Naturschutzgebieten ist eines der wichtigsten Instrumente des nationalen und internationalen Naturschutzes. Naturschutzgebiete beherbergen in der Regel besonders herausragende Elemente der Biodiversität einer Region, sei es bedrohte Arten oder seltene Lebensräume. Naturschutzgebiete sind per Gesetz klar definierte Zonen, in denen Nutzung und Nutzbarkeit der ausgewiesenen Flächen per Rechtsprechung geregelt wird. In Luxemburg wird unterschieden zwischen nationalen Naturschutzgebieten, die eher klein aber mit strengeren rechtlichen Auflagen behaftet sind, und europäisch geschützten Gebieten, auch Natura 2000 genannt. Diese umfassen größere Gebiete, begnügen sich dafür aber mit der rechtlichen Festlegung von Naturschutzzielen
 

Nationale Naturschutzgebiete.

Einige ausgewiesenen Naturschutzgebiete befinden sich direkt neben die von mir beobachteten Fahrrad und Feldwegen.
 

Das „Boufferdanger Muer“

Direkt neben dem Fahrradweg PC 12 (ehemalige Eisenbahnlinie Attert) und der Ortschaft Fingig (Gemeinde Bascharage) befindet sich eines der ersten ausgewiesenen Naturschutzgebiete Luxemburgs. Das „Boufferdanger Muer“,  ist ein Hochmoor, schon seit 1988 ein Naturschutzgebiet, mit einer Größe von 21,5 ha davon 1,3 ha Moor.

  • beim Boufferdanger Muer

    beim Boufferdanger Muer

  • beim Boufferdanger Muer

    beim Boufferdanger Muer

  • beim Boufferdanger Muer

    beim Boufferdanger Muer

  • beim Boufferdanger Muer

    beim Boufferdanger Muer

  • beim Boufferdanger Muer

    beim Boufferdanger Muer

  • beim Boufferdanger Muer

    beim Boufferdanger Muer

  • beim Boufferdanger Muer

    beim Boufferdanger Muer

  • beim Boufferdanger Muer

    beim Boufferdanger Muer

  • beim Boufferdanger Muer

    beim Boufferdanger Muer

  • beim Boufferdanger Muer

    beim Boufferdanger Muer

  • beim Boufferdanger Muer

    beim Boufferdanger Muer

  • beim Boufferdanger Muer

    beim Boufferdanger Muer

     

    Schwaarzenhaff/Jongebesch  

    Der PC 12 durchquert das 2016 ausgewiesene Naturschutzgebiet Schwarzenhaff/ Jongebësch, in den Gemeinden Steinfort und Hobscheid. Mit 256 ha ist dieses Naturschutzgebiet ein vielseitiger Lebensraum mit vielen Orchideen Arten und besonders seltenen Amphibien wie Kreutz und Geburtshelferkröte. Die Kernzonen dieses Naturschutzgebiets entstanden durch den Abbau von Sand und Steinen.

    • Schwaarzenhaff

      Schwaarzenhaff

    • Schwaarzenhaff

      Schwaarzenhaff

    • Schwaarzenhaff

      Schwaarzenhaff

    • Schwaarzenhaff

      Schwaarzenhaff

    • Schwaarzenhaff

      Schwaarzenhaff

    • Schwaarzenhaff

      Schwaarzenhaff

    • Jongebësch

      Jongebësch

    • Jongebësch

      Jongebësch

    • Jongebësch

      Jongebësch

       

      Natura 2000.

      Seit 1992 besteht das NATURA 2000-Schutzgebietsnetz. Dies ist ein Europa umspannendes Schutzgebietsnetz, was alle wichtige Naturlebensräume zusammengefasst, die die Mitgliedsländer auf der Basis der Flora-Fauna-Habitat Richtlinie und der Vogelschutzrichtlinie ausgewiesen haben. Luxemburg hat insgesamt 48 Habitat Schutzzonen ausgewiesen, von denen ist die Größte,die fast 6800 ha, 
       
      Natura 2000 Zone des Mamer- und Eischtal  .
       
      • Eischtal Eischen Hobscheid

        Eischtal Eischen Hobscheid

      • Eischtal Eischen Hobscheid

        Eischtal Eischen Hobscheid

      • Eischtal bei Hunebour

        Eischtal bei Hunebour

      • Eisch bei Simmern

        Eisch bei Simmern

      • Eisch bei Simmern

        Eisch bei Simmern

      • Eisch bei Simmern

        Eisch bei Simmern

      • Mamerlayen  bei Schönfels

        Mamerlayen bei Schönfels

      • Mamerlayen  bei Schönfels

        Mamerlayen bei Schönfels

      • Mamerlayen  bei Schönfels

        Mamerlayen bei Schönfels

      • entlang der Mamer zwischen Mamer Kopstal

        entlang der Mamer zwischen Mamer Kopstal

      • entlang der Mamer zwischen Mamer Kopstal

        entlang der Mamer zwischen Mamer Kopstal

        Natura 2000 Schutzzone im Tal der Attert

        Ein weiteres 818 ha Großes Schutzgebiet im Tal der Attert wird von den Fahrradwegen  PC 12, PC 17 durchquert.

        • An der Attert bei Redange

          An der Attert bei Redange

        • An der Attert bei Redange

          An der Attert bei Redange

        • An der Attert bei Redange

          An der Attert bei Redange

        • An der Attert bei Redange

          An der Attert bei Redange

        • An der Attert zwischen Everlingen und Reichlange

          An der Attert zwischen Everlingen und Reichlange

        • An der Attert bei Ell

          An der Attert bei Ell

        • bei Useldingen

          bei Useldingen

        • bei Niederpallen

          bei Niederpallen

        • bei Niederpallen

          bei Niederpallen

           

          Naturschutz Projekte.

          Entlang der Fahrrad und Feldwege gibt es einige bemerkenswerte Naturschutz Projekte

          Entlang des PC 12 in der Gemeinde Useldingen befindet sich am Ort  “Weiden”, ein 10ha großes Gebiet um das sich schon seit 1985  lokale Naturschützer bemühen. Bemerkenswert ist hier die Zusammenarbeit mit der lokalen Landwirtschaft. 

          • Weiden 001
          • Weiden 002
          • Weiden 004
          • Weiden 005
          • Weiden 006

            Entlang des PC 17 bei Niederpallen in der Gemeinde Redingen , die Renaturierung eines Niedermoors. 

            • Mouer 008
            • Mouer 009
            • Mouer 011

              Die Renaturierung der   „Näerdenerbaach“ in der Gemeinde Beckerich, entlang des PC 12 zwischen Hovelange und Noerdange. 

              • Nerdenererbach 013
              • Nerdenererbach 014
              • Nerdenererbach 015
              • Nerdenererbach 016
              • Nerdenererbach 017

                 Grenzen vom Naturschutz

                Dies sind wertvolle Naturschutzprojekte, deren Umsetzung viel Zeit und Kosten in Anspruch nahm, dies auch für die jeweiligen Gemeinden- Beckerich-Useldingen und Redingen. Direkt neben diesen Naturschutzprojekte die sich alle in Natura 2000 Gebiete sich befinden, hört Naturschutz sofort auf. Wegränder werden auch hier ohne Berücksichtigung von denselben Gemeinden überpflegt. Entlang des PC 12 direkt beim Info Panos zum Renaturierung Projekt des Näerdenerbaach wird nicht nur früh und mehrmals die Ränder gemäht, hier wurden sogar im Herbst 2020 ein Entwässerung Graben aufgehoben.

                • 0120217810
                • 0120217811
                • 0120217812
                • 0120217814

                   Eine intensife Kulturlandschaft direkt bei  “Weiden”,.

                  • Weiden 003
                  • Weiden 007

                                            Sehr frühe Mahd (13.05.20) beim der Renaturierung eines Niedermoors bei Niederpallen ( Gemeinde Redingen)

                    Im Naturschutzgebiet auch kein Schutz vor Pflegefleiß.

                    Auch in den Naturschutzgebieten, werden die Wegränder nicht von unermüdlichen kommunalen Pflegediensten verschont.

                     Wegrand ohne Natur im Naturschutzgebiet Hautcharage /Griechten (Gemeinde Bascharage/Garnich)

                    Mahd im Mai entlang des Naturschutzgebiet Boufferdanger Muer (Gemeinde Bascharage)

                     

                    Im Naturschutzgebiet „Scharzenhaff/Jongebësch“  (Gemeinde Steinfort) noch am 20.07.20 entlang des PC 12 und dem Walde ein sehr schöner Saum. (Bild rechts)

                    Bilder unten am 19.08.20, ein abgemähter Saum im Naturschutzgebiet „Scharzenhaff/Jongebësch“ .

                    Schöner blühender Wegsaum am 20.07.20 im Naturschutzgebiet Schwaarzenhaff

                    Schöner blühender Wegsaum am 20.07.20 im Naturschutzgebiet Schwaarzenhaff

                    Derselbe Wegrand am 19.08.20.im Naturschutzgebiet „Scharzenhaff/Jongebësch“

                    Derselbe Wegrand am 19.08.20.im Naturschutzgebiet „Scharzenhaff/Jongebësch“

                    am 19.08.20.im Naturschutzgebiet „Scharzenhaff/Jongebësch“

                    am 19.08.20.im Naturschutzgebiet „Scharzenhaff/Jongebësch“

                    am 19.08.20.im Naturschutzgebiet „Scharzenhaff/Jongebësch“

                    am 19.08.20.im Naturschutzgebiet „Scharzenhaff/Jongebësch“

                    am 19.08.20.im Naturschutzgebiet „Scharzenhaff/Jongebësch“

                    am 19.08.20.im Naturschutzgebiet „Scharzenhaff/Jongebësch“

                    am 19.08.20.im Naturschutzgebiet „Scharzenhaff/Jongebësch“

                    am 19.08.20.im Naturschutzgebiet „Scharzenhaff/Jongebësch“

                     

                     

                     

                     

                     

                     

                     

                     

                     

                    Ob Naturschutzgebiet oder sonstige Schutzzone, geschützte Pflanzen dürfen in der freien Natur nicht gepflügt gesammelt oder beschädigt werden. Unter diesen Schutz fallen in Luxemburg alle Orchideen Arten. Die meisten der bei uns vorkommenden Orchidee Arten blühen von Ende Mai bis Mitte Juni. Auch entlang von Feld und  Fahrradweg sind diese schönen seltenen Wildblumen anzutreffen. Am Rande von Gebüschen, lichten Wäldern, kleine Halbtrockenrasen sind vereinzelte von diesen unter anderem entlang des PC 12 zwischen Steinfort und Eischen, wie an anderen Stellen zu finden. Leider werden auch solch Orchidee Standorte wie andere seltene Wildblumen auch in den Schutzzonen regelmäßig abgemäht.
                    Breitblättrige Stendelwurz (Epipactis Helleborine)

                    Breitblättrige Stendelwurz (Epipactis Helleborine)

                    Breitblättrige Stendelwurz (Epipactis Helleborine)

                    Breitblättrige Stendelwurz (Epipactis Helleborine)

                    Breitblättrige Stendelwurz (Epipactis Helleborine)

                    Breitblättrige Stendelwurz (Epipactis Helleborine)

                    Grosses Zweiblatt (Listera Ovata)

                    Grosses Zweiblatt (Listera Ovata)

                    Helm Knabenkraut (Orchis Militaris)

                    Helm Knabenkraut (Orchis Militaris)

                    Helm Knabenkraut (Orchis Militaris)

                    Helm Knabenkraut (Orchis Militaris)

                    Pyramiden Hundswurz (Anacamptis Pyramidalis)

                    Pyramiden Hundswurz (Anacamptis Pyramidalis)

                    Pyramiden Hundswurz (Anacamptis Pyramidalis)

                    Pyramiden Hundswurz (Anacamptis Pyramidalis)

                    Vogel Nestwurz (Neottia Nidus Avis)

                    Vogel Nestwurz (Neottia Nidus Avis)

                    Vogel Nestwurz (Neottia Nidus Avis)

                    Vogel Nestwurz (Neottia Nidus Avis)

                    Zweibälttrige Waldhyazinthe (Platanthera Bifolia)

                    Zweibälttrige Waldhyazinthe (Platanthera Bifolia)

                    Zweiblättrige Waldhyazinthe (Platanthera Bifolia)

                    Zweiblättrige Waldhyazinthe (Platanthera Bifolia)

                    Zweiblättrige Waldhyazinthe (Platanthera Bifolia)

                    Zweiblättrige Waldhyazinthe (Platanthera Bifolia)

                     

                    Wälder sind in Luxemburg vor einer kompletten Zerstörung oder Umwandlung geschützt. Eine Mahd entlang breit angelegte Forstwege in der Vegetation Periode , wie 2020 in den Gemeinden Beckerich, Hobscheid, Koerich und Saeul zu sehen war, zeigt deutlich ein gestörtes Verständnis zu Natur.
                     
                    • Gemeinde Beckerich

                      Gemeinde Beckerich

                    • Gemeinde Beckerich

                      Gemeinde Beckerich

                    • Gemeinde Beckerich

                      Gemeinde Beckerich

                    • Gemeinde Koerich

                      Gemeinde Koerich

                    • Gemeinde Hobscheid

                      Gemeinde Hobscheid

                    • Gemeinde Koerich

                      Gemeinde Koerich

                    • Gemeinde Koerich

                      Gemeinde Koerich

                    • Gemeinde Hobscheid

                      Gemeinde Hobscheid

                    • Gemeinde Hobscheid

                      Gemeinde Hobscheid

                    • Gemeinde Saeul

                      Gemeinde Saeul

                       

                       

                       

                      © 2015 Your Company. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper